Politiker, Parlamente, Regierungen - Bund, Land, Europa, Kommunal
Politiker, Parlamente, Regierungen - Bund, Land, Europa, Kommunal

Datenschutz

Wir, Kürschners Politikkontakte, liefern seit 70 Jahren verlässliche Informationen über Parlamente und deren Mitglieder, über Arbeitsweisen und Rechtsgrundlagen, über deren Gremien und Organisation, über Regierungen und deren Mitglieder. Dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten messen wir höchste Bedeutung zu. Mit dieser Erklärung informieren wir Sie darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Website, unserer Datenbank-Angebote sowie unseres Onlineshops, bei Bestellung und Empfang unseres Newsletters verarbeitet werden.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist:

Kürschners Politikkontakte
NDV GmbH & Co. KG
Hauptstraße 74
53619 Rheinbreitbach

E-Mail info@kuerschners.com
Telefon 02224 3232
Telefax 02224 78639

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Markus Fleischer
E-Mail datenschutz@kuerschners.com

Sie erreichen Ihn auch postalisch, per Telefon oder Telefax unter den obenstehenden Kontaktinformationen.


Datenschutz-Hinweise Kunden (PDF-Download, Text siehe auch unten)

Datenschutz-Hinweise Politiker*innen (PDF-Download, Text siehe auch unten)


Datenschutzerklärung Websites

1. Bereitstellung unserer Websites 

1.1 Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
- das Betriebssystem der nutzenden Person
- den Internet-Service-Provider der nutzenden Person 
- die IP-Adresse der nutzenden Person 
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Websites, von denen das System der nutzenden Person auf unsere Website gelangt
- Websites, die vom System der nutzenden Person über unsere Website aufgerufen werden

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner der nutzenden Person zu ermöglichen. Die weiteren oben stehenden Daten werden benötigt, um Ihnen die Website anzeigen zu können und die Systemsicherheit zu gewährleisten. Eine Auswertung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten der nutzenden Person findet nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website für den Betrieb unserer Internetseiten zwingend erforderlich ist, besteht keine Widerspruchsmöglichkeit, wenn Sie unsere Seite besuchen möchten.

Dauer der Speicherung

Alle obenstehenden Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.


1.2 Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet technisch notwendige Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem der nutzenden Person gespeichert werden. Ruft eine Person eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem der nutzenden Person gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzungsfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung unserer Websites für Nutzende in der konkreten Form zu ermöglichen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen und Funktionen benötigen wir Cookies:
- Login in der Datenbank
- Merken von eingegebenen Suchbegriffen
- Warenkorb
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

Widerspruchsrecht

Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen so wählen, dass keine Cookies gesetzt werden. In diesem Fall können Sie einige Funktionen unserer Website nicht nutzen; diese sind im Absatz zuvor im Einzelnen benannt.

Dauer der Speicherung

Die technisch notwendigen Cookies sind gültig bis zum Verlassen unserer Website, sie werden nach 24 Stunden aus unserer Datenbank gelöscht. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Sie können dies in Ihrem Browser einstellen.


1.3  Webanalyse

Auf unserer Website werden unter Einsatz des Webanalysedienstes Matomo (ehemals Piwik), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzungsverhaltens zu Optimierungszwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden, die unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers ermöglichen. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern mit Standort in Deutschland verarbeitet.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenanntes Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und gegebenenfalls von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

1.4 Twitter

Auf dieser Website ist eine Minianwendung (Widget) des Kurznachrichten-Dienstes Twitter eingebunden, um Meldungen unserer eigenen Twitter-Kanäle anzuzeigen. Die Einbindung von Twitter liegt in unserem berechtigten Interesse eines möglichst ansprechenden und nutzungsfreundlichen Web-Angebotes (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Bei der Anzeige des Twitter-Widgets wird eine Kommunikation mit diesem Dienst aufgebaut.

Twitter nutzt diese Informationen, um die Nutzung des Dienstes besser zu verstehen, um die Sicherheit und Integrität der Plattform zu schützen und um relevantere Inhalte anzuzeigen, einschließlich Anzeigen. Nach eigenen Angaben stellt Twitter keine Verbindung zwischen Web-Aktivitäten und dem Namen, der E-Mail-Adresse, der Telefonnummer oder dem Twitter-Nutzungsnamen her, und löscht, verschleiert oder aggregiert gesammelte Daten nach maximal 30 Tagen. Zudem gibt Twitter an, solche Daten nicht von Browsern zu sammeln, die sich allem Anschein nach in der Europäischen Union befinden.
Weitere Informationen finden Sie in der Twitter-Datenschutzrichtlinie unter twitter.com/privacy


1.5 YouTube

An einer Stelle unserer Website ist ein Video der zu Google gehörenden Plattform YouTube eingebunden. Die Einbindung erfolgt im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube, bei dem nach Angaben von YouTube keine Cookies bzw. erst bei Wiedergabe des eingebetteten Videos Cookies gesetzt werden. Die Einbettung des Videos liegt in unserem berechtigten Interesse, Ihnen ein möglichst nutzungsfreundliches und attraktives Web-Angebot zu präsentieren (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Daten an YouTube werden nur übermittelt, wenn Sie aktiv hierauf klicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter policies.google.com/privacy


1.6 Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt eine Person diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:
- Nachname, Vorname
- Institution
- E-Mail-Adresse
- Telefon
- weitere von Ihnen angegebene Informationen
Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem Datum und Uhrzeit der Datenübermittlung gespeichert.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), soweit Sie nicht durch die Eingabe in die Verarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO) oder dies der Vertragsanbahnung und -abwicklung dient (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Soweit wir Ihre Daten aus unserem berechtigten Interesse heraus (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) verarbeiten, können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten aus einem besonderen Grund widersprechen. Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO), können Sie diese jederzeit unentgeltlich widerrufen. Wenden Sie sich dazu an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten unter den eingangs hinterlegten Kontaktdaten. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 EU-DSGVO). Bei einem Widerruf werden wir die Datenverarbeitung einstellen und Ihre Angaben löschen, es sei denn, eine gesetzliche Vorschrift erlaubt die weitere Verarbeitung. Ein Widerspruch oder Widerruf lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit unberührt.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation beendet ist und keine gesetzliche Erlaubnis zur weiteren Verarbeitung greift, z. B. als Dokumentation für einen abgeschlossenen Vertrag. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen erkennen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.


2. Registrierung zu unseren Datenbank-Angeboten

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzenden die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt. Die Speicherung erfolgt bei einem sorgsam ausgewählten und im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben vertraglich verpflichteten Dienstleister auf Servern in Deutschland. Im Übrigen werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.
Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
- Nachname, Vorname
- Firma
- Anschrift
- E-Mail-Adresse
- Telefon
Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:
- IP-Adresse der nutzenden Person
- Datum und Uhrzeit der Registrierung

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Eine Registrierung ist erforderlich, um unsere Datenbank-Angebote zu nutzen. Über den Registrierungsprozess sichern wir ab, dass nur berechtigte Nutzende Zugang zu unseren Datenbank-Angeboten haben. Wir benötigen die Daten zudem für den Rechnungsversand und zur persönlichen Ansprache bei allen weiteren Fragen rund um Inhalte und Bedienung der Datenbank. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hierfür erfolgt daher zur Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 b DSGVO. Sollten wir den Vertrag nicht mit Ihnen, sondern z. B. Ihrem Arbeitgeber oder Ihrem Unternehmen abgeschlossen haben, liegt die Datenverarbeitung in unserem berechtigten Interesse an der Vertragserfüllung mit diesem Kunden im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

Widerspruchsrecht

Soweit wir Ihre Daten aus unserem berechtigten Interesse heraus (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) verarbeiten, können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten aus einem besonderen Grund widersprechen. Wenden Sie sich dazu an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten unter den eingangs hinterlegten Kontaktdaten. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 EU-DSGVO). Ein Widerspruch lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit unberührt.

Dauer der Speicherung

Die im Rahmen der Registrierung verarbeiteten Daten werden gelöscht, wenn die Lizenz beendet und das Benutzungskonto gelöscht wird oder Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten begründet widersprechen, soweit eine weitere Verarbeitung nicht gesetzlich erlaubt ist. Eine gesetzliche Erlaubnis besteht insbesondere für abrechnungsrelevante Daten, die wir über zehn Jahre aufbewahren müssen. 


3. Einkauf in unserem Onlineshop

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei einem Einkauf in unserem Onlineshop erheben wir im Rahmen des Bestellvorgangs folgende Daten:
- Nachname, Vorname
- Firma
- Anschrift
- E-Mail-Adresse
- Telefon
Die Daten werden in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt. Die Speicherung erfolgt bei einem sorgsam ausgewählten und im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben vertraglich verpflichteten Dienstleister auf Servern in Deutschland. Im Übrigen werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir benötigen die oben genannten Daten für den Waren- und Rechnungsversand. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hierfür erfolgt daher zur Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die im Rahmen der Registrierung verarbeiteten Daten werden gelöscht, sobald diese nicht mehr zur Abwicklung der Bestellung, wegen etwaiger rechtlicher Folgeansprüche oder aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten benötigt werden. Insbesondere die abrechnungsrelevanten Daten Ihrer Bestellung müssen von uns aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben über 10 Jahre aufbewahrt werden.


3.1 PayPal

Wir haben in unserem Onlineshop Komponenten von PayPal integriert. PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten abzuwickeln, wenn eine Person kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt, weshalb es keine klassische Kontonummer gibt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.
Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählen Sie während des Bestellvorgangs in unserem Onlineshop als Zahlungsmöglichkeit "PayPal" aus, werden Ihre Daten automatisiert an PayPal übermittelt. Dies ist erforderlich, um eine Zahlungsabwicklung über PayPal zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO); für Sie ist diese Auswahl freiwillig.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich um Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, den Rechnungsbetrag und möglicherweise im Einzelfall weitere andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung einschließlich der Betrugsprävention. Soweit die übermittelten Daten danach nicht zwingend für die Zahlungsabwicklung erforderlich sind, besteht mit der Betrugsprävention ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Wie PayPal mit Ihren Daten umgeht, ist von uns nicht beeinflussbar, entzieht sich unserer Kenntnis und ist Gegenstand des zwischen Ihnen und PayPal bestehenden Vertragsverhältnisses. Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter www.paypal.com abgerufen werden.


4. Newsletter

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei wird die bei der Anmeldung zum Newsletter in die Eingabemaske eingegebene E-Mail-Adresse an uns übermittelt und gespeichert.
Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:
- IP-Adresse des aufrufenden Rechners
- Datum und Uhrzeit der Verarbeitung
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die erhobenen Daten werden bei unserem Newsletter-Versand-Dienstleister auf Servern in Deutschland gespeichert, ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Wir arbeiten mit einem sorgsam ausgewählten und im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben vertraglich verpflichteten Dienstleister zusammen. Im Übrigen werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Erhebung der E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist bei Vorliegen einer Einwilligung der nutzenden Person Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Die ergänzende Erfassung der IP-Adresse, Datum und Uhrzeit ist aus Dokumentationszwecken erforderlich, da wir nachweisen müssen, dass Sie in den Newsletterempfang eingewilligt haben.

Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten für den Newsletterempfang werden gelöscht, wenn Sie diesen abbestellen, ihre Einwilligung also widerrufen, es sei denn, eine gesetzliche Vorschrift erlaubt die weitere Verarbeitung.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Einwilligung für den Newsletterempfang jederzeit unentgeltlich widerrufen. Zu diesem Zweck findet sich am Ende jedes Newsletters ein entsprechender Link. Alternativ können Sie sich auch über die eingangs hinterlegten Kontaktdaten bei uns oder unserem Datenschutzbeauftragten melden. Ein Widerruf lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit unberührt. 


5. Betroffenenrechte

Soweit wir Daten verarbeiten, die sich auf Sie als natürliche Person beziehen, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben nach Maßgabe von § 34 BDSG, Art. 15 EU-DSGVO das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung.

Darüber hinaus haben Sie gegebenenfalls nach Maßgabe von § 35 BDSG, Art. 16 - 18 EU-DSGVO Anspruch auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung (der Verarbeitung) Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem können Sie gemäß Art. 20 EU-DSGVO die Übertragung der Daten auf eine andere verantwortliche Stelle verlangen, z. B. auf einen neuen Arbeitgeber.

Zudem können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten aus einem besonderen Grund widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 I 1  f EU-DSGVO). Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung - bei berechtigtem Widerspruch - löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 EU-DSGVO). Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür. Ein Widerspruch oder Widerruf lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit unberührt.

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür.

Die Ihnen zustehenden Rechte erfüllen wir unverzüglich und unentgeltlich. Wenden Sie sich dazu bitte an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten; unsere Kontaktdaten finden Sie am Anfang dieser Datenschutzerklärung.

Schließlich haben Sie nach Art. 77 EU-DSGVO das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde.

Datenschutz-Informationen für Kunden

Wir, Kürschners Politikkontakte, liefern seit über 65 Jahren verlässliche Informationen über Parlamente und deren Mitglieder, über Arbeitsweisen und Rechtsgrundlagen, über deren Gremien und Organisation, über Regierungen und deren Mitglieder. Unsere verlegerische Tätigkeit wurde seit jeher davon geprägt, der interessierten Öffentlichkeit entsprechende Informationen zugänglich zu machen, die Distanz zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Politik zu verringern und dadurch den direkten Dialog zu unterstützen. Insoweit besteht seitens unseres Verlages ein berechtigtes Interesse, entsprechende Daten zu erheben und in den angebotenen Produkten zu verarbeiten (Datenschutz-Grundverordnung Artikel 6 Absatz 1 f).

Kürschners Produkte

In unserer Redaktionsdatenbank werden Daten vorgehalten, anlassbezogen aktualisiert und für die Nutzung in Kürschners Produkten vorbereitet.

Verlagsprodukte, die daraus generiert und produziert werden, sind:
1. Printprodukt als Kürschners Handbuch über das entsprechende Parlament
2. Printprodukte als Kürschners Handbücher über einen Politik-Fachbereich, über eine Region, über Mitglieder von Fraktionen/Parteien o. ä.
3. Kürschners Datenbank zu allen Parlamenten und Regierungen in Deutschland
4. Kürschners Datenbanken mit Angaben zu Personen aus den Bereichen Kommunales und Diplomaten
4. Kürschnersmart, der mobile "Kürschner" für das Smartphone mit Angaben zu allen Abgeordneten aus Bund, Land und Europa
5. Digitale Daten-Zusammenstellungen aus den Politik-Bereichen Bund, Land, Europa, Kommunal

Datenschutz im Verlag

Wir recherchieren, bearbeiten und speichern Daten von Politikerinnen und Politikern und von Personen, die an wichtigen Stellen der (Ministerial-) Verwaltung tätig sind. Alle Verlagsmitarbeitenden sind verpflichtet, der hohen Verantwortung im Umgang mit diesen Daten gerecht zu werden und bekennen sich zu:
• Sorgfalt bei Recherche und Bearbeitung der Daten,
• ausschließliche Nutzung von zweifelsfrei zu identifizierenden Quellen, deren Informationsaufgabe unserem verlegerischen Auftrag entsprechen,
• Weitergabe der Daten ausschließlich an die in unseren Produkten aufgenommenen Personen und an Kundinnen und Kunden, die durch Lizenzvereinbarung die Nutzung der Daten zum Eigengebrauch erklären,
• aktiver Mitarbeit zur Aktualisierung des Verarbeitungsverzeichnisses und Einhaltung aller datenschutzrechtlicher Grundlagen,
• unverzüglicher Meldung an die Verlagsleitung bei Verdacht auf Missbrauch der Daten durch Dritte, Verdacht auf Datenangriff von außen oder eine anderweitige "Datenpanne", um eine unmittelbare Weiterleitung an die aufsichtsführende Stelle zu ermöglichen.

Zusammenarbeit mit Dritten

Im redaktionellen Bereich arbeiten wir nicht mit externen Personen zusammen. Externe Dienstleister werden ausschließlich für technische Aufgaben nach sorgfältiger Auswahl und nach Abschluss entsprechender Auftragsverarbeitungsverträge beauftragt. 

Warum unsere Kunden Kürschner-Daten nutzen dürfen und wozu sie verpflichtet sind

Die Daten werden entweder durch Kommunikation zwischen Verlag und der dargestellten Person und deren Mitarbeiter*innenstab erstellt, abgestimmt und wiederkehrend aktualisiert; dabei wird auf die Veröffentlichung der Daten in Kürschner-Produkten und die Weitergabe der Daten an Kunden, die eine entsprechende Nutzungslizenz erworben haben, hingewiesen; oder aber die Daten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie beispielsweise den Informationen des Bundeswahlleiters oder der Landeswahlleiter, Kandidaten- oder Abgeordnetenhomepages, Internetangeboten von Parlamenten oder Regierungen.

Die Übermittlung dieser Daten an unsere Kunden ist datenschutzrechtlich zulässig, da sie im berechtigten Interesse aller Beteiligten liegt. Unsere Kunden dürfen diese Daten daher auch in eigene Datenverarbeitungssysteme übernehmen und - selbstverständlich im Einklang mit den für alle Verarbeitungsvorgänge allgemein geltenden datenschutzrechtlichen Vorgaben - anschließend eigenverantwortlich nutzen, um diese beispielsweise direkt anzusprechen - via E-Mail, Telefon oder postalisch, gegebenenfalls auch nach Vorauswahl unter bestimmten Kriterien (z. B. alle Politiker*innen mit einem bestimmten Interessensgebiet).

Die Personen- und Kommunikationsdaten, die wir durch unsere Verlagsprodukte vertreiben, dürfen von Kunden ausschließlich für den eigenen Gebrauch genutzt werden. Es ist durch die Nutzungsbedingungen untersagt, die Daten an Dritte weiterzugeben, die Daten zu Werbezwecken zu verwenden (z. B. Newsletter) oder aus den Daten Verzeichnisse zu kommerziellen Zwecken zu erstellen oder zu nutzen.

Soweit Sie die Kürschner-Daten über von Kooperationspartnern bereitgestellte Schnittstellen (CRM-Systeme) erhalten, dient dies alleine der technischen Bereitstellung und hat auf die vorgenannten Grundsätze keinen Einfluss, solange Sie mit einer gültigen Kürschners Lizenz arbeiten. Wenn die Kooperationspartner technisch Zugriff auf die bezogenen Daten haben und auf Weisung des Kunden tätig werden, sollten diese mit dem Kunden Auftragsverarbeitungsverträge abschließen. Dies ist von der Bereitstellung durch uns indes unabhängig und betrifft alleine das Verhältnis zwischen dem CRM-Anbieter und dem Kunden.

Datenschutz-Informationen für Politikerinnen und Politiker sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir, Kürschners Politikkontakte, liefern seit über 65 Jahren verlässliche Informationen über Parlamente und deren Mitglieder, über Arbeitsweisen und Rechtsgrundlagen, über deren Gremien und Organisation, über Regierungen und deren Mitglieder. Unsere verlegerische Tätigkeit wurde seit jeher davon geprägt, der interessierten Öffentlichkeit entsprechende Informationen zugänglich zu machen, die Distanz zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Politik zu verringern und dadurch den direkten Dialog zu unterstützen. Insoweit besteht seitens unseres Verlages ein berechtigtes Interesse, entsprechende Daten zu erheben und in den angebotenen Produkten zu verarbeiten (Datenschutz-Grundverordnung Artikel 6 Absatz 1 f).


Wie wir zu den Daten kommen

Der für uns relevante Personenkreis verändert sich permanent. Das geschieht im Wesentlichen durch Wahlen und Regierungsbildungen, durch Annahme bzw. Niederlegen eines Mandats oder einer Funktion. Darüber hinaus verändern sich Zuständigkeiten und Funktionen innerhalb dieses Personenkreises. Es besteht ein berechtigtes Interesse der Öffentlichkeit, über den jeweils aktuellen Stand Informationen zu erhalten.

Bei Neuanlage einer Person in unserer Datenbank werden zunächst Keydaten wie Name, Vorname, Institution, Partei/Fraktion, Mandat/Funktion aufgenommen. Diese Basisdaten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie beispielsweise den Informationen des Bundeswahlleiters oder der Landeswahlleiter, Kandidaten- oder Abgeordnetenhomepages, Internetangeboten von Parlamenten oder Regierungen.

Im Anschluss bitten wir Sie, weitere Angaben zur Verfügung zu stellen, dazu erhalten Sie entweder einen auszufüllenden oder bereits vorgefüllten Fragenkatalog mit Bitte um Korrekturen oder Ergänzungen. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Was wir aufnehmen

Wir unterscheiden zwischen zwei verschiedenen Darstellungsprofilen - dem Kommunikationsprofil und dem Personenprofil.

Das Personenprofil für setzt sich zusammen aus:
• Nachname, Vorname, ggf. Titel, ggf. Geburtsname
• Partei/Fraktion
• Beruf
• Wohnort mit PLZ
• Geburtsdatum, Geburtsjahr
• Konfession
• Familienstand, Kinderzahl
• Biografie mit Angaben zu Schule, Ausbildung, Studium, beruflicher Werdegang, Werdegang in der Politik, Parteimitgliedschaft, Parteiämter, politische Mandate und Funktionen, weitere Mitgliedschaften in Verbänden, Vereinen, sozialen Einrichtungen etc., Mitgliedschaft in Parlamenten mit dortigen Ämtern und Funktionen
• Wahlkreis oder Listenangabe, Wahlergebnis
• Häufigkeit der Mitgliedschaft in Parlamenten
• Kommunikationsdaten wie Parlamentsadresse mit Telefon und Fax, E-Mail-Adresse, Wahlkreisadresse mit Telefon/Fax
• Angaben zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Parlamentssitz und im Wahlkreisbüro

Das Kommunikationsprofil setzt sich zusammen aus:
• Nachname, Vorname, ggf. Titel
• Funktion und Funktionseinheit (z. B. Unterabteilung, Referat, Ausschusssekretariat etc.)
• Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse

Was wir mit den Daten machen und an wen wir sie übermitteln

In unserer Redaktionsdatenbank werden Daten vorgehalten, anlassbezogen aktualisiert und für die Nutzung in Kürschners Produkten vorbereitet.

Verlagsprodukte, die daraus generiert und produziert werden, sind:
1. Printprodukt als Kürschners Handbuch über das entsprechende Parlament
2. Printprodukte als Kürschners Handbücher über einen Politik-Fachbereich, über eine Region, über Mitglieder von Fraktionen/Parteien o. ä.
3. Kürschners Datenbank zu allen Parlamenten und Regierungen in Deutschland
4. Kürschners Datenbanken mit Angaben zu Personen aus den Bereichen Kommunales und Diplomaten
4. Kürschnersmart, der mobile "Kürschner" für das Smartphone mit Angaben zu allen Abgeordneten aus Bund, Land und Europa
5. Digitale Daten-Zusammenstellungen aus den Politik-Bereichen Bund, Land, Europa, Kommunal

Ihre Daten sind so unseren Kunden zugänglich, in Online-Datenbanken und den von uns herausgegebenen Print-Produkten. Zugang zu den Online-Datenbanken haben nur Personen mit einer Nutzungslizenz.

Wann und wie werden Daten gelöscht

Sämtliche Personendaten werden unverzüglich aus den Online-Datenbanken gelöscht, wenn die Funktion, in deren Zusammenhang die Daten erhoben und verfügbar gemacht wurden, nicht mehr besteht. Das heißt beispielsweise für Abgeordnete, dass die Daten am Tage der Beendigung des Mandats gelöscht werden und nicht mehr abrufbar sind.
In den Print-Produkten bleiben die Angaben selbstverständlich bestehen, werden in Neuauflagen aber nicht erneut abgedruckt. Die Angaben werden intern bei Kürschners geschützt archiviert, um eine historische Dokumentation zu ermöglichen.

Wie ist eine Einsichtnahme in Daten möglich

Einsichtnahme in eigene Daten ist jederzeit möglich. Die Anfrage dazu bitte per E-Mail an redaktion@kuerschners.com richten. Eine Antwort erfolgt innerhalb von 48 Stunden oder am auf die Anfrage folgenden Werktag.

Ihre Rechte

Soweit wir Ihre Daten verarbeiten, haben Sie uns gegenüber verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche. Sie haben nach Maßgabe von § 34 BDSG, Art. 15 EU-DSGVO das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die Daten weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung.

Darüber hinaus haben Sie gegebenenfalls nach Maßgabe von § 35 BDSG, Art. 16 bis 18 EU-DSGVO Anspruch auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung (der Verarbeitung) Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem können Sie gemäß Art. 20 EU-DSGVO die Übertragung der Daten auf eine andere verantwortliche Stelle verlangen, zum Beispiel auf einen neuen Arbeitgeber.

Zudem können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten ganz oder teilweise widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 1 f EU-DSGVO). Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung - bei berechtigtem Widerspruch - löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 EU-DSGVO) - aus den Online-Datenbanken direkt, in den Printprodukten werden sie in der nächsten Ausgabe entsprechend herausgenommen. Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür. Ein Widerspruch oder Widerruf lässt die Zulässigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit unberührt.

Schließlich haben Sie nach Art. 77 EU-DSGVO das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde.

Die Ihnen zustehenden Rechte erfüllen wir unverzüglich und unentgeltlich. Wenden Sie sich dazu bitte an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten.